Startseite

redaktion@goest.de

Impressum

goest
goettinger stadtinfo

Veranstaltungskalender 25.6. bis 1.7.18
Alle Angaben ohne Gewähr

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

Samstag

Sonntag

 

Vorankündigung 13.-15.9.18 NDR 2 Soundcheck Neue Musik Festival

 

Veranstaltungsmeldungen bitte in folgendem Format abfassen: Datum, Thema (kurz) /Veranstalter, Ort,Uhrzeit, [ggf mit längerer Themenbeschreibung), Eintrittspreis, Fotos als .jpg-Datei ca. 150 KB. Keine pdf.Dateien (!) und möglichst alle Texte in der Mail selbst statt im Anhang. Und: Hinweise auf Facebookseiten finden bei goest keine Verwendung. >mehr


Montag                                         zum Anfang

25.6.18

25.6.18 Lumière 18 Uhr "Die göttliche Ordnung" OmU

25.6.18 Stadtradio
09:10 Uhr + 16:10 Uhr: „Verleihung Göttinger Elch“
08:10 Uhr + 17:40 Uhr: „Göttingen Generals Vs. Bremen Firebirds“
17:10 Uhr: „50 Jahre Kriminologie Göttingen“

25.6.18 Hambacher Forst Film-Trilogie Brand I:  vom Eigentum an Land und Wäldern über die Zusammenhänge zwischen Rohstoffabbau, Landnahme, Wirtschaftswachstum,Klimakrise und den Widerstand im Rheinischen Revier. 20 Uhr im ZHG 104 der Uni. in Kooperation mit dem Hambacher Forst Filmkollektiv

25.6.18 Dots, Passage Barfüßerstraße-Rote Straße, 20 Uhr Ego vs. Emo

25.6.18 Deutsches Theater,
-- 18 Uhr - 19.30 Uhr Gesangsworkshop Für alle ab 13 Jahren ,
-- 20 Uhr Fremde Kulturen Musik aus Polen ,

25.6.18 Musa 21 Uhr Kleiner Saal („Salon“) Salsa

25.6.18  Theater im ehemaligen IWF, Nonnenstieg 72 19:30 Uhr NORA - ….vom Leben der jungen Syrerin Uraufführung unter der Regie von Wessam Talhouq , Abendkasse und  VVK 15€/8€ • AK 14€/7€) V: boat people projekt, ...mehr Infos

25.6.18 Exil 20:00 live. music. club. eintritt frei swing-a-round swing-a-round tanzen zu original swingmusik! jeden montag ab 20 uhr  der kostenlose taster beginnt um 19 uhr

25.6.18 Nörgelbuff, Groner Straße 23, 21:30 Uhr  Spielstunde Open Stage – unplugged! Egal ob Anfänger, oder Fortgeschrittene, für erste Bühnenerfahrungen, oder zum Testen neuen Materials:,dabei stehen Dir Mikrophone, E-Piano, Westerngitarre und Cajon zur Verfügung.

wöchentlich gleiche und andere regelmäßige Termine:

>montags Swing tanzen im Exil, Weender Landstraße 5 , Eintritt frei.>> ...mehr Infos

>montags Märchen 16 -17 Uhr im Nachbarschaftszentrum, Deisterstraße 10 ..mehr Infos

>montags (2018) Universität: 18.15 Uhr Decolonizing Knowledge

>montags Salsa tanzen in der Musa ab 20.30 Uhr >Hagenweg 2, Salon, Eintritt frei, ...mehr Infos

'>erster Montag im Monat Anti-Atomkraft Mahnwache 18 Uhr , 18 Uhr > ...mehr Infos

 

Dienstag                                           zum Anfang

26.6.18

26.6.18 Lumière 18 Uhr Der Buchladen der Florence Green 20.15 Uhr Lady Bird OmU 22 Uhr A Beautiful Day

26.6.18 Stadtradio
07:10 Uhr + 16:10 Uhr: „1. Göttinger Biomeiler“
10:10 + 13:00Uhr: „1 Stunde – 1 Thema: Abschied von GSO-Dirigent Christoph-Mathias Mueller“
12:00 Uhr: „Klassik am Mittag: NDR Chor - Neuerscheinung“
17:10 Uhr: „Preisverleihung Grün (T)Räume in Göttingen“

26.6.18 Tango argentino, Milonga im KAZ Hospitalstr. 6, im Haus von KAZ und Junges Theater, 21 Uhr

Wolfram Eilenberger
26.6.18 Literarisches Zentrum im Alten Rathaus um 20 Uhr Wolfram Eilenberger (Philosophie Magazin, phil.cologne) stellt sein Buch »Zeit der Zauberer« vor. Darin „begleiten wir Heidegger, Benjamin, Wittgenstein und Cassirer dabei, wie sie ihre unterschiedlichsten Lebenswege gehen und die Bahnen des Denkens unserer heutigen Zeit ebnen. Wie genau diese Gedankenbahnen aussehen, verrät Eilenberger im Gespräch mit Eva Weber-Guskar.“

26.6.18 Exil 22 Uhr Disco mit dem Titel „Indie-Disco“

26.6.18 Junges Theater 11 Uhr „Nathan der Weise“ (nach Lessing) Liebesgeschichte vor dem Hintergrund des Krieges der drei großen monotheistischen Religionen, die Fragen nach Toleranz, Menschlichkeit und Respekt in den Mittelpunkt rückt.

26.6.18  Ökologie und Nachhaltigkeit 18:15 - 19:15 Uhr Vortrag von Prof. Dr. Hansjörg Küster V: Universität und Akademie der Wissenschaften mit Unterstützung des Universitätsbundes,: Aulagebäude, Wilhelmsplatz 1,( Ringvorlesung Nachhaltigkeit als Argument)

26.6.18 Theater im ehemaligen IWF, Nonnenstieg72 19:30 Uhr NORA - Uraufführung unter der Regie von Wessam Talhouq NORA V: boat people projekt, (VVK 15€/8€ • AK 14€/7€) >boatpeople project

 

Foto: Theaterraum mit ca. 90 Sitzplätzen / Aufnahme nach Pressegespräch 13.9.16

26.6.18 Deutsches Theater, 19:45 Uhr - 22.05 Uhr, Awakening nach Frank Wedekinds Schauspiel »Frühlings Erwachen«,

26.6.18, ThOP, 20:15, Woyzeck, >>http://www.thop.uni-goettingen.de/sommer2018/201806-woyzeck.php

wöchentlich gleiche und andere regelmäßige Termine:

Tango Argentino im KAZ, Hospitalstr. 6 ab 21 Uhr mehr Infos

Ringvorlesung 2018 Nachhaltigkeit als Argument, Vortragsreihe an der Uni, 18.15 Uhr

Musa kleiner Saal 17.45 - 20.45 Senior*innen-Tanz - für Tanzpaare

Intercultural Cafe at ‘Our House’ (OM10) Coffee & Cake | Tea & Cookies Every Tuesday at 4 pm Obere-Masch-Straße 10 Come over, everyone is welcome! 16-18 Uhr

2. Dienstag im Monat Bündnis "Schule ohne Bundeswehr (SoB), 19 Uhr Weender Landstraße 6, beim DGB, Seminarraum im 5. Stock. Kontakt: goe-SoB(at)gmx.de

 

 

Mittwoch                                                   zum Anfang

27.6.18

27.6.18 Lumière 18 Uhr Lady Bird OmU 20 Uhr Der Buchladen der Florence Green OmU 22.15 Uhr A Beautiful Day OmU


Fensterlose Lagerhalle Siekhöhe
27.6.18 Kundgebung vor der Siekhöhe gegen Abschiebungen und für Solidarität um 18 Uhr bei der Massenunterkunft Siekhöhe, Anna Vandenhoek Ring 13 / Veranstalter*innentext: „Aktuell werden fast jede Nacht Menschen mit massiven Polizeieinsätzen aus Göttingen abgeschoben. (…) Immer wieder auch aus der SiekhöheIn einem fernab der Gesellschaft gelegenen Massenlager wie der Siekhöhe können Behörden ihre verberecherische Abschiebepraxis leichter duchsetzen, denn die Menschen leben dort in Isolation und ständiger Angst." Infos zur Kundgebung / zur Siekhöhe

27.6.18 Stadtradio
07:10 Uhr: „Empfang der Europaunion Göttingen: Zukunft der EU“
08:10 Uhr: „30. Göttinger Altstadtlauf“
17:10 Uhr: „Vorstellung Musikprojekt „Die Hexer“ aus Südniedersachsen“


27.6.18, “Female Judges – Experiences, Successes and Challenges in Palestine and Germany” 18 bis 20 Uhr Hörsaal ZHG 002, Teilnehmerinnen: Somoud al-Damiri, Ramallah, Palästina, seit 2009 eine der ersten muslimischen Richterinnen im Mittleren Osten,  Prof. Dr. Maria Wersig, Fachhochschule Dortmund, Lehrgebiet Recht in der sozialen Arbeit Since 2009, Judge Somoud al-Damiri is one of the first female Muslim judges working in Shari’a courts in the Middle East. At the same time, she is public prosecutor in family law in Ramallah. >>...mehr Infos .
Foto links: Somoud al-Damiri, muslimische Richterin in Ramallah, Palästina,

27.6.18 Junges Theater , 20 Uhr, Die Kängeruh Chroniken, Ansichten eines vorlauten Beuteltiers, Theaterstück nach Marc Uwe Kling

27.6.18 Deutsches Theater,
-- 20 Uhr - 21.45 Uhr Das kalte Herz Von Wilhelm Hauff , Altersbeschränkung,
-- 20 Uhr - 21.10 Uhr ,  Blauer Tag Unser Dorf soll schöner werden Von Klaus Chatten ,

27.6.18 ThOP Das Spiel deines Lebens, Die Welt hat einen Atomkrieg überstanden, nur wenige haben überlebt und schotten sich ab. Doch wer schafft es über die Mauern der Göttinger Enklave? ...mehr Infos

27.6.18 "Geschichte der Psychologie in Göttingen vom 18. Jahrhundert bis in die Jetztzeit" öffentlicher Vortrag. Referent ist Prof. em. Dr. Gerd Lüer, der von 1982 bis zu seiner Emeritierung 2006 die Abteilung für Kognitions- und Arbeitspsychologie am Georg-Elias-Müller-Institut für Psychologie geleitet hat. 12.15 Uhr im Institut für Psychologie, Goßlerstraße 14, Raum 1.140.
ANMERKUNG: Der Referent hat 1966 mit der "Dissertation: „Multivariate Analysen des Testverhaltens familiär schwachsinniger, exogen schwachsinniger und mongoloider Kinder" Quelle (Hervorhebung goest / Eine diskriminierende herabsetzende Formulierung, die auf der Webseite des Institute einen rückblickend kritischen Kommentar gut vertragen hätte!)

27.6.18: „Wissenschaft in Korrespondenzen: Wissenschaftliche Briefe aus und nach Göttingen“Ringvorlesung im Hörsaal MED 23 / Uni, Humboldtallee 32/34 ( >>Lageplan/) von 18 bis 20 Uhr A. Brandt (Göttingen) David Hilberts mathematische Axiomatik und Leonard Nelsons philosophische Vernunftkritik: wissenschaftliche und universitätspolitische Verflechtungen in Göttingen

27.6.18 „Eros der Landschaft“ Referent Prof. Dr. Frank Fehrenbach Universität Hamburg, Hörsaal PH12 Archäologisches Institut, Nikolausberger Weg 15  , Begleitprogramm zur Ausstellung: Mutter Erde. Vorstellungen von Natur und Weiblichkeit in der Frühen Neuzeit 18:30 Uhr

27.6.18 Nörgelbuff, Groner Straße 23, 22  Uhr (mit Kulturticket frei) Salsa mit DJ Quito

wöchentlich gleiche und andere regelmäßige Termine:

Universität
16.15 Uhr Landesgeschichte im europäischen Kontext"
18.15 Uhr Göttinger Althistorische Vorträge
18.15 Uhr Gastvorträge am Philosophischen Seminar

Tipps oder Unterstützung beim Reparieren des Fahrrads , immer mittwochs zwischen 16 Uhr und 18 Uhr, im Nachbarschaftszentrum Grone in der Deisterstraße 10, "Selbsthilfe Fahrradwerkstatt" . Ein Mitarbeiter steht mit Rat und Tat zur Seite.

Musa kleiner Saal ("Salon") 17.45 - 20.45 Senior*innen-Tanz - für Tanzpaare Eintritt 4,- € pro Person , natürlich können Sie erstmal schnuppern.

 

Donnerstag                                         zum Anfang

28.6.18

28.6.18 Lumière 19 Uhr In den Gängen 22 Uhr Open Air: Ladybird   

28.6.18 Stadtradio
07:10 Uhr: „Göttinger Projekt Mind the Gap“
10:10 + 13:00Uhr: „1 Stunde – 1 Thema: 30 Jahre Göttinger Kultursommer“
17:10 Uhr: „Osteroder Ferienpass Aloha“

28.6.18 Austauschtreffen für entwicklungspolitische und migrantische Gruppen im EPIZ, Am Leinekanal 4, 17 Uhr Auch dieses Treffen soll wieder der kollegialen Beratung dienen. Bringt eure Fragen und Ideen mit, die wir dann diskutieren können, um von den Erfahrungen der anderen zu lernen. Anmeldung unter hirschfeld@epiz-goettingen.de Tel. 0551 3887635

28.6.18 Leben im und mit dem Krieg Thema heute: Heike Behlmer (Göttingen) Bin ich denn ein Soldat? (Geistlicher) Krieg im könobitischen Mönchtum Ägyptens Öffentliche Vorlesungsreihe 18:15 Uhr  ZHG 003

28.6.18 Musa kleiner Saal „Disco „Powerdance“, 20 Uhr, Einritt frei, Spende möglich

28.6.18 Deutsches Theater, 20 Uhr - 21.15 Uhr Malala - Mädchen mit Buch Nach Nick Wood ,

28.6.18 Junges Theater , 20 Uhr, Die Kängeruh Chroniken, Ansichten eines vorlauten Beuteltiers, Theaterstück nach Marc Uwe Kling

28.6.18 Städtepartnerschaft Konzert einer Musikgruppe aus Nanjing (Jugendliche) in Kooperation mit der Musikschule Musi-Kuss, Altes Rathaus, Halle, Beginn: 20 Uhr

28.6.18 Clavier-Salon Stumpfebiel 4, 19:45 Uhr u.a. Schumann, Mendelssohn, Boulanger, Chaminade Komponistinnen contra Komponisten: (k)ein Vergleich? Gegenüberstellung von Komponistinnen und Komponisten "Ehrbar!"-Ensemble: Heidrun Blase, Sopran, Heike Malz, Flöte, Gerrit Zitterbart, 20 € Kammermusik

28.6.18 Apex, 20:30 Uhr, Konzert, JazzSession ...mehr...

28.6.18 Kultursommer-Programm, 22:00 Uhr Lady Bird Open Air-Kino, Ort: Freibad Brauweg, Brauweg 60,

wöchentlich gleiche und andere regelmäßige Termine:

QueerBar jeden dritten Donnerstag im Monat im Juzi ab 21 Uhr

Donnerstags 2018 , Vortragsreihe an der Uni , 18.15 Uhr "Leben im und mit dem Krieg" >>...mehr Infos (nicht am 14.6.)

Bündnis gegen Ämterschikane jeden 2.ten und 4.ten Donnerstag im Monat im Weltladencafe, Nikolaistraße 10, 19.30 Uhr über SGB II, Eingliederungsvereinbarungen, Kosten der Unterkunft, Begleitung zum Amt, Kulturpforte. Informationsaustausch und gegenseitige Hilfe.

 

Freitag                                        zum Anfang

29.6.18

29.6.18 Lumière 17.15 Uhr In den Gängen 20 Uhr Impro-Show 22 Uhr Open Air: Dirty Dancing

29.6.18 Stadtradio
07:10 Uhr + 16:10Uhr: „Gesichter der Region: Monika Knackstedt von den Grünen Damen“
17:10 Uhr: „Deutsches Theater Göttingen präsentiert „In Alice Welt““

29.6.18: Aufklärung und die Naturwissenschaften Tagesschwerpunkt des APHIN e.V.- Symposium: Erscheinung und Vernunft - Wirklichkeitszugänge der Aufklärung. // Arbeitskreis philosophierender Ingenieure und Naturwissenschaftler  Beginn: 10.45 Uhr; Alfred-Hessel-Saal, Papendiek 14. neue Formen der Erschließung von Wirklichkeit, wie sie das Denken der Aufklärung insbesondere in Naturwissenschaft, Mathematik und Philosophie hervorgebracht hat. >>Vollständiges Programm und Anmeldung

 


Baldwin / (C)Roger-Viollet.

Zum Thema Rassismus

29.6.18 Literarisches Zentrum 20 Uhr Miriam Mandelkow // James Baldwin // In der Reihe »neu_übersetzt« Spätestens seit der Doku I Am Not Your Negro von 2016 wird endlich wieder über den Autor, Aktivisten und Intellektuellen James Baldwin geredet. Nun hat Miriam Mandelkow, seinen 1953 erschienenen, fortwährend aktuellen autobiographischen Bildungsroman Go Tell It On The Mountain neu übersetzt. In „Von Dieser Welt“ kämpft der junge schwule Afro-Amerikaner John Grimes mit familiären, religiösen und sexuellen Krisen im Harlem der 30er Jahre – begleitet vom stetigen Druck des strukturellen Rassismus >> Rezension im Deutschlandfunk VVK 7/9 AK 8/10

29.6.18 Ausstellungseröffnung "Incidents“ der Künstlerin Marina Pinsky um 18.30 Uhr im Alten Rathaus Voraussetzung und Ausgangspunkt für Marina Pinsky ist die Fotografie und deren Abbildungsverfahren. „Ihre Werke spiegeln die Komplexität einer materiellen Realität des Bildes wieder und können somit als ein Beitrag zum Diskurs über die Fotografie im digitalen Zeitalter gelesen werden“. Marina Pinsky (*1986 in Moskau) lebt und arbeitet in Berlin.


Bild Marina Pinsky, Woman and Child, 2016, Archival inkjet print on fiber paper, 30 x 39.5 cm, Installation

29.6.18 Deutsches Theater,
-- 19:45 Uhr, (letztes Mal) Spring Awakening nach Frank Wedekinds Schauspiel »Frühlings Erwachen«

29.6.18 Jacobi-Kirche 18.00 Uhr , 30 Min. Orgelmusik, Natalia Sander (Detmold) http://www.jacobikantorei.de 

29.6.18 Nörgelbuff, Groner Straße 23, 21:30 Uhr Lilly Brüchner alias lilly among clouds aus Würzburg schreibt große Popsongs. lilly among clouds ist Breitwand-Pop,

29.6.18, ThOP, 20:15, Woyzeck,

29.6.18 Kultursommer-Programm, 22:00 Uhr Dirty Dancing Open Air-Kino, Ort: Freibad Brauweg, Brauweg 60,

29.6.18 Tangente, Goetheallee 8a, Disco “Ärzte versus Hosen Party”

29.6.18 dots, 21 Uhr, Passage zwischen Barfüßerstr. Und Rote Straße „Fuzz ohne Boden“ (Punk, Emo, Noiserock)

29.6.18 Exil Disco “Klangwelt” (EBM, Electro, 80s, Synthpop)

29.6.18 EinsB, Nikolaistr.1b, DiscoShake that Booty – Hip Hop Party”

29.6.18 Plan B , Prinzenstr. 13, Disco „Back tot he Roots“

29.6.18, Unicante Sommernachtskonzerte , Zentralmensa

29.6.18, Symphonieorchester GSO-Sonderkonzert (Verabschiedung GMD Christoph Matthias Mueller), Stadthalle 19.45 Uhr, Mahler: Auferstehungssymphonie Szymanowski: Stabat mater Gastauftritt der Kantorei St. Jacobi im Konzert des GSO, 19:45 Uhr Szymanowsky: Stabat Mater Mahler: Sinfonie Nr. 2 („Auferstehung“) mehr ...

Foto / goest : Christoph Matthias Mueller

29.6.18 jt-Keller, Hospitalstr. 6, 23 Uhr Disco „One Drop – Reagae, Dancehall“

wöchentlich gleiche und andere regelmäßige Termine:

Orgelmusik Jacobikirche, freitags (März bis Dez) , 18 Uhr, 30 Minuten Orgelmusik

>DiscoMusa (nicht an Karfreitag)
1. und 3. Freitag "Powerdance" (Indie, Pop, ) DJ Martin / kleiner Saal ("Salon") 21.30 Uhr, frei
2. und 4. Freitag "Rock gegen Rheuma" (70er-90er.) 40+ DJ Albi / Großer Saal, 20 Uhr, 4 €

Disco Tangente 22 Uhr Rock and Dance, (nicht an Karfreitag)

 

Samstag                                                zum Anfang

30.6.18

30.6.18 Lumière 19 Uhr In den Gängen 22 Uhr Open Air: Wildes Herz   

30.6.18, Konzert im Freibad Grone ab 19 Uhr Die Göttinger Nostalgiker spielen Tanz- und Unterhaltungsmusik, Stücke der Salon- und Wiener Kaffeehausmusik. (Streicher, Bläser und des Klaviers werden teilweise mit Gesang) Wer möchte, kann während des Konzertes ganz gemütlich beim Schwimmen den Klängen der Musik lauschen. Die Eintrittspreise in das Naturerlebnisbad Grone bleiben für das Konzert unverändert.

30.6.18: Arbeitskreis philosophierender Ingenieure und Naturwissenschaftler Symposium: Erscheinung und Vernunft - Wirklichkeitszugänge der Aufklärung. Beginn: 9.15 Uhr; Alfred-Hessel-Saal, Papendiek 14.Tagesschwerpunkte: Aufklärung und die Mathematik / Philosophische Fragen der Aufklärung Vollständiges Programm und Anmeldung: >> aphin.de/symposien >siehe auch Erläuterung am 29.6.18

30.6.18 Nörgelbuff, Groner Straße 23, 21  Uhr Micula & Friends Nachdem anfangs 2016 guter Coverpop aus verschiedenen Jahrzehnten auf die Bühne gebracht wurde, stand in der jüngeren Vergangenheit die Präsentation von Miculas eigenen Songs im Vordergrund und sind stilistisch von Einflüssen aus Folk, Akustikrock sowie auch Jazz geprägt. Gemischt werden diese Stücke mit Interpretationen von Songs von z.B. Sting, The Police, Crowded House bis hin zu den Beatles und den Stones.

30.6.18 EinsB, Nikolaistr.1b,  Endless Nights See it. Wir richten uns lediglich nach dem, was unsere Gäste hören wollen. Egal ob Charthit, All-Time-Classic oder 90er-Kracher Beginn 23 Uhr...

30.6.18, Unicante Sommernachtskonzerte / Uni Studentenwerk

30.6.18 Plan B , Prinzenstr. 13, Disco „Russia and Black Summer Night“

30.6.18 Exil, Weender Landstr. 5, Claudi's Birthday Bassorama 20:00 -23:55 Abendkasse: 10,00 € / Kulturticket der Uni: 7,00 €

30.6.18 Tangente, Goetheallee 8a, Disco Ü-40 Party | Rock, Pop, Charts, 80s, 90s | ab 21 Uhr

30.6.18 jt-Keller, Hospitalstr. 6, 23 Uhr Disco „locals Elektro”

30.6.18  khg Zentrum, Kurze Straße 13, 10:30 Uhr Ausbeuterische Kinderarbeit am Voltasee, Ghana Die Botschafterin der International Justice Mission (IJM) Ximena Ordóñez berichtet ausführlich über die Organisation und deren Lösungen zur Behebung der Kinderarbeit in Ghana, ghanaische Studierende bieten ein kulturelles Rahmenprogramm, aber auch Einblick in ihr Land und dessen Geschichte, internationale Studierende erläutern IJM. Der Erlös von Tombola, Kaffee- und Kuchenverkauf kommt dem Projekt zugute.

30.6.18 Apex, 15:30 Uhr, Konzert, New Orleans Syncopators Lazy Saturday Afternoon ...mehr...

30.6.18 Kultursommer-Programm, 20:00 Uhr Psycho - Fantasie über das kalte Entsetzen Matthias Brandt und Jens Thomas: Psycho. Foto: Mathias Bothor Ausverkauft! Eine Wort-Musik-Collage von und mit Matthias Brandt und Jens Thomas.

30.6.18, ThOP, 20:15, Woyzeck,

30.6.18 Kultursommer-Programm, 22:00 Uhr Wildes Herz Open Air-Kino, Ort: Freibad Brauweg, Brauweg 60,

wöchentlich gleiche und andere regelmäßige Termine:

Jacobikirche jeden Samstag, 11.45 Uhr Trompete und Orgel

Flohmarkt an der Nikolaikirche Jeden Samstag 8-15 Uhr

Bismarckturm Sa+So 11.30-18 Uhr Eintritt 2 € / kids 1 €. Der Bismarckturm im Göttinger Wald

 

Sonntag                                                 zum Anfang

1.7.18

1.7.18 Lumière 17.30 Uhr In den Gängen 20 Uhr Der Buchladen der Florence Green   

1.7.18 Larifari-Kindersommer Open-Air-Bühne im Börnerviertel (Barfüßerstr. 12-13) für Kinder ab vier Jahren. Der Eintritt ist frei, die Künstlerinnen Spenden für die Künstler*innen sind möglich. LARIFARI-Flyer liegen in allen Kultureinrichtungen der Stadt Göttingen aus.
11 Uhr, "Die Weltmeisterschaft der Magischen Wesen", aufgeführt vom Buchfink-Theater Göttingen: Fußball wurde bereits in der Märchenwelt erfunden - wer hätte das gedacht? Und wer wird wohl aus einer Fußballweltmeisterschaft zwischen Zwergen und Einhörnern, Feen und Pegasussen, Riesen, Ponys, Meerjungfrauen und Menschen als Sieger hervor gehen? Dieser märchenhafte Kurzepos wird vielleicht nicht die Sportgeschichte umschreiben - zumindest aber Lust auf magische Turniere machen.
12.30 gibt es  "Serafina und der Löwenkönig", ein Figurentheater mit Musik des Theaters Laku Paka aus Kaufungen: In der afrikanischen Steppe hat nur der alte Löwe das Sagen. Auch wenn er die meiste Zeit des Tages verschläft - irgendwann zieht er seine beste Mähne an und dann geht es auf Jagd. Niemand ist vor ihm sicher. Als er bei seinen Streifzügen in eine Falle gerät, ist es nicht verwunderlich, dass ihm keiner helfen will. Bis eine kleine Savannenmaus die Geschichte wendet. Das Abenteuer einer ungleichen Freundschaft - gespielt mit Figuren, die gleichzeitig ein musikalisches Geheimnis in sich bergen.

1.7.18 Nikolaikirche 16 Uhr »Bedingungslose Liebe«  Chorkonzert mit Werken von Monteverdi, Gesualdo,  Morley, Dowland, Whitacre, Sandström Kammerchor »con anima«,  Antje Vetterlein-Helm (Flöte) Leitung: Jan Scheerer

1.7.18 Waldbühne Brehmke,
-- 15 Uhr Die Zauberflöte / Märchenhaftes Theaterstück mit Musik von Mozart ab 10 €..
-- 19 Uhr Satisfaction Gast-Kooperation des JungenTheaters

1.7.18 Junges Theater
13 Uhr Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft des Otfried Müller Hauses, Führung
20 Uhr Hardcore GÖHC Sommerfest: „Sick o fit all“ Konzert https://youtu.be/RSHlrt2QzjU

1.7.18 Aula Am Wilhelmsplatz , „ Camerata Medica“  Sinfonieorchester der Medizinischen Fakultät. 19:00 Uhr,„Ungarischer Tanz No. 5“ Johannes Brahms // Giovanni Hoffmann Konzert für Mandoline  und  Orchester D -Dur mit dem Solist en Alon Sariel (Mandoline) // Pomp and Circum- stance March No.1 von Edward Elgar //  Sinfonie Nr. 4 d- moll op.120  von  Robert Schumann. Die spielt unter der künstlerischen Leitung von Maximilian Guth // Vorverkauf bei nota bene, und im Klinikum am 27./28./29. (Mi./Do./Fr.) von 11:30 bis 13:30 Uhr 10 € / erm 5 €

1.7.18 Archäologisches Institut, Nikolausberger Weg 15, "Komm und Sieh die Stadt der Freiheit!" Das Leben und die Wunder Johann Winckelmanns in einer Theaterperformance mit Götz Lautenbach und Philipp Schlöter 16.00 Uhr. Eintritt: 14 €, ermäßigt 10 €. Karten sind im Archäologischen Institut, im Tourist Office Altes Rathaus und an der Abendkasse erhältlich. 

1.7.18, Kochkurs Diesmal: Sardisches Essen Ihr habt die Möglichkeit, Menüs aus anderen Kochtraditionen zusammen mit Einheimischen zu kochen. V: Katholische Hochschulgemeinde (khg), Anmeldung: khg Sekretariat, Tel. 0551 488760, info@khg-goettingen.de Ort: Küche, khg: Zentrum, Kurze Str. 13,  16:30 - 19 Uhr

wöchentlich gleiche und andere regelmäßige Termine:

Museen/Sammlungen der Universität 10 bis 16 Uhr geöffnet >>...mehr Infos
--
Zoologisches Museum (wird zZt umgebaut)
-- Museum des Geowissenschaftlichen Zentrums, Goldschmidtstraße 1-5
-- Ethnologische Sammlung, Theaterplatz 15
-- Sammlung der Gipsabgüsse antiker Skulpturen , Nikolausberger Weg 15
-- Kunstsammlung Auditorium, Weender Landstraße 2
-- Musikinstrumentensammlung, Accouchierhaus, Kurze Geismarstraße 1

Bremke/Waldbühne >>Programm 14. Mai bis 25. Juni 2017 sowie 30. Juli bis 17. September 2017... immer wieder sonntags um 15 Uhr (Einlass ab 14 Uhr)! Preise: 5€ für Erwachsene / 3,50€ für Kinder

Bismarckturm Winterpause ab 1. Oktober. Wiedereröffnung April Sa+So 11.30-18 Uhr Eintritt 2 € / 1 €.

Musa Tango abwechselnd kleiner Saal (20 Uhr Eintritt frei) und Milonga im Tanzraum (19 Uhr 5 €)

 

Links

Themenseiten in goest zu einigen Locations Homepages von Veranstaltern und Locations

Nörgelbuff
Exil
KAZ

Junges Theater

Juzi
Haus der Kulturen

Vinyl-Reservat
Weltladen

Deutsches Theater
Lumière
Literarisches Zentrum
Apex
Kunstverein

Musa
Stadthalle
Studentenwerk

Theaterkeller
Kabale

ThOP Theater im OP
Umweltzentrum (GUNZ)
Universität Göttingen

Nörgelbuff
Exil
KAZ
Junges Theater

Juzi
Haus der Kulturen
HdK
Vinyl-Reservat
Weltladen

Deutsches Theater
Lumière
Literarisches Zentrum
Apex
Kunstverein


Musa
Stadthalle
Studentenwerk
Universität Göttingen

Theaterkeller
Kabale

ThOP Theater im OP
Umweltzentrum (GUNZ)
Domino Kindertheater

Irish Pub
JT-Keller
Tangente

Symphonie Orchester

 

Ausstellungen

 

17. Mai bis 30. Juni 2018 fortgesetzt.
do + fr / 14 bis 18
samstags.
Historischen Sternwarte, Geismar Landstr.: Lichtenbergs MenschenBilder – Charaktere und Stereotypen in der Göttinger Aufklärung Ausstellung am Lichtenberg-Kolleg, Die „Wissenschaft vom Menschen“ und die Wahrnehmung von Diversität gehören zu einem wichtigen Kapitel der europäischen Aufklärungstradition. Stereotype, Klischees und Hierarchisierungen wurden sowohl kritisiert als auch unreflektiert weitergetragen. Es ging um nichts weniger als um die Frage, was es heißt, Mensch zu sein. Die Ausstellung „Lichtenbergs MenschenBilder“ beschäftigt sich damit, wie Georg Christoph Lichtenberg, Johann Friedrich Blumenbach und andere Gelehrte, wie Johann Caspar Lavater und Künstler wie William Hogarth und Daniel Chodowiecki Bilder herstellten, die eine nachhaltige Wirkung auf die europäische Fremd- und Eigenwahrnehmung hatten. Die Ausstellung wurde von Demetrius Eudell, Dominik Hünniger und Jan Stieglitz kuratiert Der Eintritt zur Ausstellung ist frei.
Eröffnung der Ausstellung am 23.05.2018
Zentralmensa des Studentenwerks im Speisesaal West. Kinder-Kunst-Werkstatt – In den sechs Kindertagesstätten des Studentenwerkes , deren Schwerpunkte von Inklusion über Bilingualität, Bewegung und Sprachbildung reichen, haben Kinder Kunstwerke in den Kinderateliers der Einrichtungen angefertigt. An dieser Formen- und Farbenpracht möchten wir Sie gerne teilhaben lassen. Daher präsentieren die Kinder stolz ihre Kunstwerke in der

bis 8.4.18

Künstlerhaus Obere Galerie, Ausstellung "out" von Sabine Harton (Gleichen)Führungen
18. März, 11.30 Uhr mit Alexander Leinemann,
4. April, 17 Uhr in Englisch mit Klara Wagner

15.3. - 15.4.18

Künstlerhaus, Weißer Saal , Ausstellung "Kronos" von Martin Meiswinkel (Köln)

15.2.18 bis 11.3.18 Di-Fr 16-18 Uhr,
Sa+So 11-16 Uhr

Ausstellungseröffnung "Lichtungen" von Klaus Dierßen (Hildesheim) Einführung: Prof. Siegfried K. Lang Die Ausstellung läuft 19 Uhr Künstlerhaus mit Galerie e.V. Gotmarstr. 1

7.1. – 8.2.18,

Mo-Fr 15-18 Uhr,
So 11-13 Uhr

Galerie ART SUPPLEMENT Burgstraße 37 A,

Ausstellung "Treffpunkt" Fünf junge, syrische Künstler stellen gemeinsam aus. Eröffnung am 7.1. um 12 Uhr. Die Ausstellung ist ein KAZ Projekt, das u.a. von Ammar Hatem, der im KAZ Kunstkurse gibt, organisiert wird. Die Idee zum Projekt entstand, als die Künstler, die auf Einladung der Akademie der Künste in Berlin waren, dort wieder zusammenkamen. Alle haben zuvor gemeinsam in Damaskus studiert. KAZ: Bei dem Projekt ist uns wichtig, dass die Künstler in Göttingen zusammenkommen und einige Tage die Möglichkeit haben, mit Interessierten über Ihre künstlerische Position ins Gespräch zu kommen.

Sonntag, 7. Januar 2018, im Alten Rathaus bis zum 25. Februar immer di bis so
von 11 bis 17 Uhr

Werke des satirischen Zeichners und Malers Frank Hoppmann zeigt die Stadt in einer Ausstellung, die am zu sehen sein wird. In der Ausstellung werden u. a. zahlreiche Porträts von Schauspielern, Musikern, Sportlern, Philosophen und Politikern gezeigt. Dabei sind die Zeichnungen nicht immer schmeichelhaft für die Porträtierten, aber treffend. Zeichnungen von Schweinen und Fliegen sowie skurrile dreidimensionale Objekte und Cartoons ergänzen die Porträtzeichnungen. So erhielt sein in der „Los Angeles Times“ veröffentlichtes Porträt von Donald Trump einen angesehenen amerikanischen Preis.

24.11.-10.12.17

Fotoausstellung „Jenseits von Lampedusa – Willkommen in Kalabrien“ Eröffnung 24.11.17 Foyer des Kulturwissenschaftlichen Zentrums, Eingang Goßlerstraße, 15 Uhr, In seiner Wanderausstellung widmet sich der Berliner Verein Courage gegen Fremdenhass e. V. den 20-jährigen Erfahrungen, die einige kleine Orte in Kalabrien, der ärmsten Gegend Italiens, mit der Aufnahme von Flüchtlingen gemacht haben

24.11.17 Öffnungszeiten., Sa+So 11-16 Uhr Di - Fr 16-18 Uhr

Künstlerhaus, Gotmarstr. 1, um 18 Uhr Ausstellung Ulla Lüthje das FotoBuch "Namaste" in einer Ausstellung mit Fotografien aus Südindien. ist im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Indische Kulturtage Göttingen 2017 am Wochenende im Gewölbekeller zu sehen

Öffnungstage:
1.-3.12.17 und
8.-10.12.17
Di - Fr 16-18 Uhr, Sa+So 11-16 Uhr

Künstlerhaus, Gotmarstr. 1, um 16 Uhr eröffnet Georg Hoppenstedt seine Ausstellung Linien Passagen Kanäle Einführung: Georg Hoppenstedt zu den normalen Öffnungszeiten.:

10.11 -- 26.11.17
Mi - Fr 16 -- 20 Uhr
Sa + So: 12 - 16 Uhr

Wanderausstellung "Yallah!? - Über die Balkanroute" in Göttingen. Eine Wanderausstellung über den "langen Sommer der Migration" 2015 und die aktuelle europäische Flüchtlingspolitik. Haus der Kulturen Hagenweg 2 e ....mehr Infos

verlängert bis 29.7.2018

Geöffnet:
So. 10 bis 16 Uhr

Italiener in Göttingen. Gemälde aus der Kunstsammlung der Universität Kunstsammlung Ort Auditorium - Weender Landstr. 2 , Die Kunstsammlung besitzt 33 Gemälde italienischer Künstler, von Goldgrundtafeln aus dem 14. Jahrhundert über frühneuzeitliche Portraits bis hin zu Veduten des 18. und Werken des 19. Jahrhunderts.

11.11.17-28.2.18
Mo-Do 9 bis 16 Uhr Freitag: 9 bis 15 Uhr

Eintritt ist frei.

DPZ Deutsches Primatenzentrum - Leibniz-Institut für Primatenforschung Kellnerweg 4, Foyer Ausstellung "Primaten" Am DPZ wird seit 40 Jahren über und mit Primaten geforscht. Dabei setzen sie Affen zum einen als Modellorganismen für den Menschen ein und erforschen Infektionskrankheiten und die Funktionsweise des Gehirns. Zum anderen beobachten sie Affen in ihren natürlichen Lebensräumen und erforschen unter anderem ihre Biologie, ihr Verhalten und ihre Ökologie.

 

> Ausstellungen früherer Jahre